Bio Schweine haben mehr Glück

Warum heißen BIO Produkte eigentlich so? Ganz einfach erklärt. Zum Beispiel die Milch. Es gibt viele Kühe die eingesperrt oder auf eine wirklich abartige Art behandelt werden. Sie werden mit irgendwelchen Kraftfutter gefüttert, dass sie mehr Milch produzieren. Raus kommt dann normale Milch, die dann billig verkauft wird. Die Milch selbst, stammt zwar von der Kuh. Aber von BIO ist weit nichts mehr zu sehen. Eben aus dem Grund, weil die Kuh mit irgendwelchen Zusatzstoffen gefüttert worden ist. Den Begriff darf man also wirklich nur dann verwenden, wenn wirklich alles passt. Das Vieh muss sich auch wohl fühlen. Es gibt genug Kontrollen, die Bauernhöfe besuchen um das fest zu stellen. Sie kontrollieren, ob sich die Kuh viel bewegen kann, ob sie gesund ist und wie fett sie ist. BIO Produkte schmecken besonders, dann gut, wenn die Tiere nicht zu viel wiegen. Das gilt auch für das Fleisch. Schweine schmecken besser, wenn sie gesund und dünn sind. Es gibt ja nicht nur Milch BIO Produkte, sondern alles mögliche. Ebenso Fleisch. Hier muss auch alles stimmen. Die Tiere dürfen nicht in Massen geschlachtet werden. Das Schwein muss eine Zeit lang leben dürfen, braucht Auslauf und dar beim Muttertier bleiben. Dann schmeckt es auch viel besser. 

Man könnte fast sagen, glückliche Schweine haben kein Glück im Leben. Schließlich werden sie ja irgendwann geschlachtet. Aber Hauptsache die Zeit davor war einigermaßen ok. Auch wild umstritten sind Hühnereier. Wo gibt es da noch einen Unterschied? Es gibt Freilandeier, Legebatterien, BIO Eier und vieles mehr. Der Unterschied ist hier auch schnell erklärt. Freilandeier sind von Hennen, die auch wirklich im Freien herumlaufen dürfen. Legebatterien Eier sind von Hennen, die in Legebatterien brüten. Dann gibt es noch die Bodenhaltung. Das kann auch irgendwo in einem Stall sein. Bio Eier wieder rum, sind von Hühnern, die erstens frei gehalten werden und zweitens nicht mit Chemie gefüttert werden. Das ist wieder der Punkt. Es hat immer damit zu tun, was die Tiere zu fressen kriegen und wie wohl sie sich fühlen. Man wird auch nie kranke Tiere schlachten oder so. Das wäre nicht mehr Bio, sondern eher makaber.

Da es den Tieren wie gesagt super gut geht, sind die Produkte natürlich um einiges teuer. Aber dafür leben sie auch in wirklich tollten Umständen. Man  kann sicher sein, dass sie nicht leiden. Tierliebhaber, sollte daher immer Waren nehmen, die wirklich BIO sind. Man möchte ja auch der Umwelt helfen und vor allem den armen Tieren. Es sind in Wirklich nur ein paar Cent, die aber viel bringen. Wie gesagt, gesünder ist es für den Menschen natürlich auch. Wer es ein wenig günstiger haben möchte, fährt am besten direkt auf einem Bauernhof. Die verkaufen auch alle Produkte. Da es hier aber keinen Zwischenhandel gibt, ist es im Endeffekt etwas billiger.  BIO Kost ist wirklich sehr zu empfehlen. Wenn mehrere Menschen auf solche umsteigen, wird sich viel verändern. Denn dann werden auch die anderen Vertriebe nicht mehr weit kommen. Boykott den Legebatterien und den Schlachthöfen, wo die Tiere nur gequält werden. Das hat wirklich keiner Nötig auf dieser Welt. Menschen haben auch Rechte bei der Arbeit, das sollten Tiere genauso haben.